Mitgliedschaft

Kinder ab sieben Jahren können Mitglied in der DPSG werden. Aber auch, wenn man schon älter ist, kann man mit dem Pfadfinden jederzeit anfangen. Angemeldet wird direkt beim Stamm:

Pfadfinder Oberbieber, Stamm St. Bonifatius

Friedrich-Rech-Straße 86

[email protected]

www.pfadfinder-oberbieber.de

 

 

Der Mitgliedsbeitrag der DPSG
Die Höhe der Mitgliedsbeiträge setzt sich aus dem Bundesbeitrag sowie einem kleinen Teilbetrag für den Stamm zusammen. Die Höhe wird mit den Antragsformularen für einen Beitritt mitgeteilt. Die Zahlung ist ausschließlich per Bankeinzug abwickelbar; die frühere Rechnungsstellung wird bei uns nicht mehr praktiziert und ist per Beschluss abgeschafft.

 

Der Bundesbeitrag

Der Bundesbeitrag wird von der Bundesversammlung der DPSG festgesetzt. Er wird von den Stämmen vor Ort eingezogen und an das Bundesamt entrichtet.

Leistungen des Mitgliedsbeitrages
  • Grund-Haftpflicht- und Grund-Unfallversicherung für Mitglieder sowie Grund- Strafrechtsschutzversicherung für Leitungskräfte,
  • Mitgliedermagazin „mittendrin“,
  • Mitgliedsbeiträge an die Weltorganisation der Pfadfinderbewegung (WOSM) und an die Europaebene, die Internationale Katholische Konferenz (ICCS) sowie an den Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ),
  • Beitragsrückerstattung an die Diözesanverbände (die diese teilweise wiederum an Bezirke weiterleiten),
  • Aktivitäten, wie Ausbildungskurse und Bundesveranstaltungen,
  • Arbeit der Stufen, Fachbereiche und der Bundesleitung,
  • Unterhaltung der Bundesstelle in Neuss (Betriebs-, Sach-, Verwaltungskosten),
  • Zuschuss an das Bundeszentrum Westernohe, das verbandlichen Gruppen für Zeltlager und Tagungen zur Verfügung steht,
  • Verbandszeitschrift „mittendrin“, die viermal im Jahr erscheint.

 

Die Sozialermäßigungen 

Es ist möglich, eine Sozialermäßigung auf den Beitrag pro Jahr und Mitglied anrechnen zu lassen. Zur Gewährung der Sozialermäßigung muss ein formloser Antrag auf Beitragsermäßigung aus sozialen Gründen vom zuständigen Vorstand über die Diözesanleitung an das Bundesamt (Mitgliederservice) gestellt werden. Der Antrag muss den Namen des Mitgliedes und eine kurze Begründung enthalten.

 

Schnupper-Mitgliedschaft

Zunächst kann Ihr Kind auch nur als Schnuppermitglied gemeldet werden und das Pfadfinden im Stamm vor Ort zunächst testen.

Nach spätestens acht Wochen muss Ihr Kind dann vom Stamm vor Ort bei der Bundesebene als reguläres Mitglied angemeldet werden.

 

Die Kluft und Ausrüstung

Zum Pfadfinden gehören Kluft und Halstuch dazu und zeigen die Zugehörigkeit zur DPSG, aber auch zur Weltgemeinschaft der Pfadfinderinnen und Pfadinder. Zur Kluft dazu gehören verschiedene Aufnäher. Sie zeigen in welcher Altersstufe die Kinder und Jugendliche sind, aus welchem Land und welchem Verband sie kommen und was die Pfadfinderinnen oder Pfadfinder schon erlebt haben. Die Kluft ist im Rüsthaus der DPSG erhältlich. Darüber hinaus bietet unser Stamm eine Kleiderkammer für gebrauchte Kluften an, was besonders in den Kinderstufen sinnvoll ist.

Für jede Altersstufe gibt es einfarbiges Halstuch: Wölflingsstufe (orange), Jungpfadfinderstufe (blau), Pfadfinderstufe (grün), Roverstufe (rot). Dies wird bei einem festlichen Anlass verliehen; die Verleihung berechtigt zum Tragen. Die Leiterinnen und Leiter haben ein graues Halstuch oder nach einer abgeschlossen besonderen Ausbildung ein Woodbadge-Halstuch. Die Halstücher bekommen die Kinder und Jugendlichen häufig beim Verspechen oder bei der offiziellen Aufnahme in eine Altersstufe.

Die Kluft schützt vor dem Wetter, ist robust und dadurch für alle Aktivitäten geeignet. Die Kluft ist aus fair gehandelter Bio-Baumwolle. Denn auch bei unserer Kluft wollen wir unseren Grundsätzen nach einer gerechten Welt nachkommen. Daher achten wir vom Anbau der Baumwolle bis zum Vernähen des Stoffes auf soziale und faire Arbeitsbedingungen der Produzenten.